Efficiency

Kunststoffbearbeitung mit Infrarot STIR®

STIR® Infrarot ist im Vergleich zur herkömmlichen thermischen Bearbeitung von Kunststoffen mit Konvektionswärme und klassischem Infrarot effektiver, da das Emissionsspektrum von STIR® weitgehend dem Absorptionsvermögen der chemischen Moleküle im Produkt entspricht.

Ob für für die thermische Bearbeitung von Granulaten, Kunststofffolien, Verbundwerkstoffen und Klebstoffen, wir bieten die passenden Technologie zum Trocknen, Erwärmen, Gelieren, Vernetzen, Plastifizieren, Schmelzen, Verkleben, Laminieren, Schrumpfen, Tiefziehen, ... Die thermische Bearbeitung von Kunststoffen gegenüber den derzeit eingesetzten Technologien ohne Qualitätsminderung beschleunigt werden.

Werden Sie Nutzer einer umweltfreundlichen Technologie. Verbessern Sie Ihre Energie-Effizienz und freuen Sie sich über Energieeinsparungen.

Verkleben von Werkstoffen & Aktivierung von Klebstoffen

Materialien: EP, PUR, PF, MF, Plastisole
auf Werkstoffen wie: Metallen, Kunststoffen, Glas, Holz, GFK, CFK
Anwendungen: Erwärmen von Schmelzklebstoffen in der Holz- und Möbelindustrie, Gelieren von PVC- und PO-Plastisolen, Vernetzen von EVA-Folie in Photovoltaik-Modulen, Verkleben von Bauteilen in der Automobilbranche

 

Erwärmen und Vernetzen von GFK und CFK

sowie andere Laminate
Materialien: EP, PUR, PP, PA
Anwendungen: Vernetzen von EP- bzw. PUR-Harzen in Rotorblättern, Schiffs- und Bootsbau, Automobilbranche usw.

 

Erwärmen von Kunststofffolien zum Tiefziehen

Materialien: PE; PP; PS; PET; ABS; PVC
Anwendungen: Verpackungen in der Lebensmittelindustrie, Bauteile für Automobil- und Elektro-industrie, Fensterprofile und Rohre in der Bauindustrie

 

nach oben